Hypno-Therapie

Hypno-Therapie oder auch Hypnosetherapie genannt ist ein Verfahren das schon sehr alt ist. Das Verfahren wurde bereits vor Jahrtausende angewandt und ist in der modernen Medizin nicht mehr weg zu denken.

Etabliert in der Psychotherapie hat es Sigmund Freud. Sigmund Freud war ein österreichischer Arzt, Neurophysiologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker.

Kann denn ein Christ Hypnotherapie gutheißen? Gehört das nicht zum Okkultismus, bzw. in die esoterische Regionen oder gar in den Bereich der Magie?

Schon vor langer Zeit wurde das sogenannte „Heilschlafen“ von Kleriker und Klosterbewohner praktiziert. Ebenso die Meditation und Kontemplation, Gebete und Lobpreis haben ähnliche Berührungspunkte.

Der Mensch erlebt verschiedenste Situationen und Zustände die ähnlich wie eine Hypnoseerfahrung sind. Sogar mehrmals am Tag. Sehr bekannt in der heutigen Zeit ist der REM-Schlaf, in dem der Mensch sein Tag und die Erlebnisse reflektier und Problemlösestrategien entwickelt. Genau solche Situationen sind identisch mit Hypnose.

Das, was den Menschen Angst macht, ist die Situation die gerne in sogenannte „Showhypnose“ propagiert wird. Menschen die angeblich zu besonderen körperlichen Zuständen fähig sind, Sachen machen, die Sie sonst nie machen würden und hinterher alles Vergessen und höchst manipulierbar sind.

Dieser Zustand ist bewusst und nur in Übereinstimmung mit der jeweiligen hypnotisierten Person möglich!

Dennoch gibt es auch Risiken und Nebenwirkungen. Daher ist es wichtig, dass die Hypnose als sehr mächtiges Werkzeug in der Psychotherapie nur in verantwortungsvolle Hände gehört, und nicht von beliebigen Leien praktiziert wird.

Einen Übersicht über die Auswirkungen und Nebenwirkungen finden Sie HIER!

Weiterführende (externen) Links:

Oberland-Hypnose

Simon Birr, Pastor

Bisso Hypnose

Deutscher Verband für Hypnose

SRF (Schweizer Radio und Fernsehen